Blog

Le feu de la Saint-Jean

Le feu de la Saint-Jean to celebrate the solstice

Le feu de la Saint-Jean is a typical Catalan tradition. It is a yearly recurring festive evening around the summer solstice. The association ‚Les Amis de la Cesse et du Brian‘, with members from various villages nearby, has been following this tradition for more than 50 years. One day in advance the ‚Amis‘ gather the wood for the stake. On June 23rd at nightfall, the dusk is the moment when they light the fire. It goes without saying that this pretty culinary club has all this accompanied by a nice ‚grillade de saucisse‘.

Especially in the Roussillon many villages keep the tradition and it is said that the light of the fires can be seen up to Barcelona and Marseille. The celebration also includes a ‚Bouquet de Saint-Jean‘. An original bouquet consists of leaves of a walnut tree, St. John’s Wort, Immortellen (straw flowers) and orpin herb, which should be gathered before dawn. According to legend, the bouquet is hung at the door to protect young girls from the devil.

Mon Hérault, ein Hit für das Hérault

Eine Einladung das Hérault zu entdecken, durch das offiziellen Chanson des Departments, das in diesem Jahr lanciert wurde.

Eine Ode des Duos ‚Marcel en tête‘ an die Süße des Lebens, die Geselligkeit und die Feste im Hérault.

Op de Franse radio

Op de radio in de uitzending Samedi de Partir van France Bleu Hérault

Vanochtend vroeg togen Dick en ik naar France Bleu Hérault in Montpellier. De lucht was ook strak ‘Bleu’, dus het werd een mooie rit. We waren uitgenodigd om deel te nemen aan de radio-uitzending ‘Samedi de Partir’.

Dit programma belicht iedere zaterdag mooie en interessante plekjes van de Hérault. Er worden allerlei tips gegeven voor overnachtingen, wandelingen, fietstochten,bezienswaardigheden en proeverijen. Een online uitstapjesbrochure dus, want alle uitzendingen zijn terug te luisteren op de website van France Bleu Hérault. Dit keer mochten wij onze chambre d’hôtes en directe omgeving presenteren. Klik op de studio en luister maar:

Katharen route vanuit La Maison Chabbert

Who dares to do it? Hiking from La Maison Chabbert via Narbonne to the Cathar Trail and via Carcassone back to Beaufort.

Fervent hikers Anja and Wim walked the 450 km in 18 days! On August 15 they returned to us and we  enjoyed their enthusiastic and special stories about beautiful nature, heavy climbs, countless ‚ webs ‚ of caterpillars, the heat wave and surprising accomodations.

There was more than enough variety. The hike led them through the Minervois, through the Parc Naturel Régional de la Narbonnaise en Méditerranée, along more than 10 Cathar castles and along the Canal du Midi.

There were a few things that Anja and Wim could not have fully foreseen. First the exceptional ‚canicule‘ of this year with persistent temperatures between 35 and 40 degrees.

Although many hiking challenges have been undertaken before, they were surprised by the difficulty of the Cathar trail, such as the climb from 250 to 850 meters altitude in 3 km, phew!

They had a new and strange experience in forests, due to swarms of caterpillars. By hitting a stick, they had to pave their way through the web wires of the caterpillars.

Despite the difficulties, they very much enjoyed every day from the trip and especially the rewards afterwards: pleasant and surprising hostings with refreshing showers, cold beers and tasty meals.

Conclusion of Anja and Wim: hiking tour for experienced walkers, very worthwhile, but the advice to undertake the tour in a cooler period.

If you want to know more, feel free to contact us.

Umweltzonen in Frankreich: Umweltplakette Crit’Air

Umweltzonen in Frankreich: Umweltplakette Crit’Air

Möglicherweise müssen Sie mit Umweltzonen umgehen, wenn Sie durch Frankreich fahren. Mit dem neuen Gesetz Crit’Air können französische Städte und Departements diese Zonen einführen. Vielleicht sinnvoll eine Umweltplakette zu beantragen!

Dieser Aufkleber ist für die gesamte Lebensdauer Ihres Fahrzeugs gültig und kostet €3,11 ausschließlich Porto. Das nachstehende Video erklärt es deutlich. Oder Sie können hier klicken für weitere Informationen.

 

St Chinian en omgeving 5e beste plaats in de wereld om met pensioen te gaan

Saint Chinian und Umgebung fünfter bester Ort in der Welt um in Pension zu gehen

Viele sind damit einverstanden dass wir in einer sehr schönen Umgebung wohnen. Im August wurde eben das Dorf Saint Chinian, eine halbe Stunde von uns entfernt, durch den Amerikanische Fernsehkanal CNBC klassifiziert als fünfter bester Platz in der Welt um in Pension zu gehen (siehe Linken unten). Neben dem Charme des Dorfes wird die Region unter anderem gelobt für ihre ruhigere Lebensrhythmus, kulturelles Erbe, Authentizität, angenehme Klima, frische und lokale Produkte und zahlreiche Erholungsmöglichkeiten.

Bevor wir in Beaufort lebten, waren wir oft im Urlaub in Saint Chinian und übernachteten im Zimmer und Früstück Maison du Parc von Pascal und Michel. Wir kommen hier noch immer gerne und bereits die Route dahin von Beaufort aus ist die Mühe wert. Auf der Promenade, umgeben von großartigen Platanen,  gibt es jeden Donnerstag und Sonntag Markt. Oft empfehlen wir unseren Gästen eine ‘Tour Hérault’ zu machen. Zuerst nach Saint Chinian und dann nach Roquebrun, Olargues, Saint-Pons, Beaufort. Nette Lunch-Adressen sind Le Petit Nice in Roquebrun und Le Lézard Bleu in Vieussan.

http://www.20minutes.fr/montpellier/2120679-20170823-herault-village-saint-chinian-dix-meilleurs-endroits-monde-o-prendre-retraite

https://www.cnbc.com/2017/08/03/the-worlds-top-10-retirement-destinations-for-2017-commentary.html

Museum Die Verführung Frankreichs

Musée La Séduction FrançaiseMuseum Die Verführung Frankreichs

Neulich haben wir das einzigartiges kleines Museum Die Verführung Frankreichs entdeckt. Der Gründer Ger Verhoeve hat uns hier mitgenommen durch die Geschichte des Reisens und Tourismus im Frankreich. Ein packend und nostalgisch Besuch dank dem großen historischen Wissen von Ger Verhoeve und seine umfangreiche  Sammlung  von historischen Dokumenten, Bücher, Reiseführer, Fotos, Karten und Souvenirs!

Das Museum, untergebracht in einer alten Bäckerei, befindet sich an einem kleinen Platz in Fontcouverte. Herr Verhoeve hat uns auch gesagt dass die Annale erzählen dass im Raum des Museums schon Brot gebacken wurde in einem großen Ofen seit mindestens 1597, also mehr als vier Jahrhunderte lang, bis die Stelle transformiert wurde in Museum. Wir wissen das denn in diesem Jahr Saint-Régis zur Welt gekommen ist in Fontcouverte, ein Priester der später heiliggesprochen wurde. Auf dem Rückweg haben wir ein Denkmal gesehen oben an einer grossen Treppe und konnten wohl erraten wer das war. Jedes Jahr scheint am 16. Juni das Fête de Saint Jean-François Régis gefeiert zu werden mit eine Pilgerfahrt und eine Prozession.

La Séduction Française liegt ungefähr 20 Minuten mit dem Auto von unserem Haus. Ein Ausflug der gut zu kombinieren ist mit einem Besuch in dem  schönen Dorf Lagrasse. Auf dem Fahrrad zum Museum fahren ist auch eine nette Idee!